Was ist Magic the Gathering?

Die Geschichte

Die Geschichte von Magic the Gathering

Magic the Gathering (= Die Zusammenkunft) wurde vom Mathematik-Student Richard Garfield als strategisches Kartenspiel entwickelt. Wizards of the Coast brachte es 1993 dann in der jetzigen überarbeiteten Ausführung als Sammelkartenspiel auf den Markt. Nach über zehn Jahren ist es nicht nur das erste, sondern auch das erfolgreichste Spiel seiner Art.

Inzwischen gibt es 10 Basiseditionen und zahlreiche Themeneditionen. Es gibt über 11.000 verschiedene Karten und jährlich kommen ca. 700 neue Karten dazu! Der Hersteller Wizards of the Coast veranstaltet jährlich ca. 60.000 Turniere (weltweit), wo weltweit mehrere Millionen Spieler um etwa 5 Millionen US-Dollar Preisgelder spielen (Stand 2005)!

Einen besonderen Reiz an diesem Kartenspiel macht wohl auch aus, das man beim Kauf eines Boosters (Päckchen mit 15 Karten) vorher nie weiß was drin ist (ähnlich wie bei einem Überraschungsei). Jeder Booster enthält eine seltene (rare) Karte mit einem goldenen Symbol der Edition, 2 ungewöhnliche (uncommon) Karten mit einem silberfarbenen Symbol und 11 gewöhnlichen (common) Karten. Die seltenen (rares) Karten sind oft sehr begehrt, da es meist recht starke Spielkarten sind. Dadurch erzielen sie im Tausch oder Verkauf oft recht hohe Preise. Bei aktuellen Serien kann eine Karte auf über 10 Euro kommen. Ältere Karten aus den ersten Serien, welche nicht mehr neu aufgelegt werden erzielen im Handel oft Preise bis zu mehreren hundert Euro! Die teuerste Karte ist der "Black Lotus". Er wurde in den USA sogar schon für 3.000 Euro verkauft! Solche ganz seltenen Karten steigern auch über die Jahre Ihren Marktwert. Der Grund ist die steigende Zahl an Turnierspielern, welche diese seltenen Karten meist benötigen. So ist für eine weitere Wertsteigerung dieser Raritäten gesorgt. Es soll sogar Leute geben die solche Karten lediglich als Wertanlage kaufen!?

Hat man endlich genügend Karten zur Auswahl baut man sich daraus ein Deck mit bis zu 60 Karten zusammen. Zur Auswahl stehen fünf Farben die alle Ihre persönlichen Stärken und Schwächen haben. Mit diesem Deck tritt man gegen einen anderen Spieler an. Jeder Spieler ist ein Zauberer (Wizard) und die Karten sind Zaubersprüche (Kreaturen, Hexerei, Spontanzauber, Verzauberung, Artefakte) und Länder (= können Mana zum aussprechen der Zaubereien produzieren) die je nach verfügbarer Mana ausgespielt werden. Das Ziel ist es dem Gegner von 20 auf 0 Lebenspunkte zu bringen. Gelingt dies hat man gewonnen. Bei über 11.000 Karten gibt es zahlreiche Varianten und Taktiken einen Gegner zu besiegen.

Die Spielregeln lassen sich kaum auf einer Seite erklären, da diese sehr umfangreich sind und das Spiel durch die Vielfalt der Karten inzwischen sehr komplex geworden ist. Für Einsteiger empfiehlt es sich das Spiel von einem erfahrenen Spieler erklären zu lassen. Das Spiel ist eigentlich für zwei Spieler gedacht. Es gibt aber auch zahlreiche Varianten für mehrere Spieler.

Copyright © www.magic-cards-sammelkarten-kartenspiel.de
"Magic The Gathering" ("Magic Die Zusammenkunft") und alle Warenzeichen einschließlich der Namen und Symbole sind Eigentum von Wizards of the Coast.